Suche

Weltlesebhne

Kevelaer | 2. Oktober 2020 | 19 Uhr
Sprechende Tiere in Wort und Bild - über das Übersetzen von illustrierter Kinder- und Jugendliteratur
Ein Gespräch mit der dänischen Übersetzerin Vibeke Arildsen
Moderation: Barbara Engelmann
Ort: Galerie Wort. Werk, Busmannstr. 28, 47623 Kevelaer
Eintritt: frei, nur geladene Gäste

Immer wieder kommen in den Büchern, die Vibeke übersetzt, sprechende Tiere vor. Aktuell ist das Erich Kästners "Konferenz der Tiere", aber sie hat z.B. auch bereits mehrere Titel der erfolgreichen Reihe "Die Schule der magischen Tiere" von Margit Auer ins Dänische übertragen. Wenn Tiere sprechen, bekommen sie unsere Sprache und Worte in den Schnabel oder ins Maul gelegt – und sie stehen für bestimmte Wesenszüge, die wir bei Menschen kennen. D.h. schon in der Figurenzeichnung durch den Autor hat es eine Art Übersetzung gegeben. Zudem wird in diesen Büchern die Zeichnung anhand von Worten noch durch Illustration ergänzt. Wie lässt sich so etwas übersetzen? Kann man es überhaupt adäquat übersetzen? Um diese Fragen und die speziellen Herausforderungen geht es in diesem Gespräch und es werden Textbeispiele gelesen und entsprechende Bilder gezeigt.

Vibeke Bruun Arildsen studierte Nordistik und Theaterwissenschaften in Kopenhagen. Sie schreibt Jugendromane und übersetzt Kinder- und Jugendliteratur aus dem Deutschen und Schwedischen. Ihr aktuelles Übersetzungsprojekt ist "Die Konferenz der Tiere" von Erich Kästner. Ihre Arbeit wird regelmäßig mit Reise- und Arbeitsstipendien gefördert. So war sie u.a Gast im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop und im Europäischen Übersetzerkollegium, Straelen. Vibeke Arildsen lebt in Kopenhagen.

Barbara Engelmann, geb. in Leipzig, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, sowie Anglistik und Niederlandistik in Köln, ist Dramaturgin, Autorin, Übersetzerin und Kulturvermittlerin. Sie schreibt für Theater und Rundfunk, adaptiert und übersetzt Texte für Rundfunk und Bühne und inszeniert freie Theaterproduktionen in Deutschland und Italien. Sie leitet berufspraktische Seminare für den Masterstudiengang "Literaturübersetzen" der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf und erhielt mehrfach ein Arbeitsstipendium am Europäischen Übersetzerkollegium, Straelen. Barbara Engelmann lebt in Hilden (Rheinland) und Asciano (Toskana).

Julian Simon Pache, geboren am 21.12.1991 in Langenfeld (Rheinland), lebt und arbeitet als professioneller Fotokünstler und Filmschaffender in Köln. Er ist seit 2017 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und erhielt im November 2019 sein Diplom in medialer Kunst an der Kunsthochschule für Medien, Köln.

In Zusammenarbeit mit Galerie wort.werk, Eva Zacharias, Kevelaer. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds e. V.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.