Suche

Weltlesebhne

Zürich | 21. März 2016 | 20.30 Uhr
"Ich war eine Flasche, die weinte"
Die ÜbersetzerInnen Viktoria Dimitrova Popova und Andreas Tretner im Gespräch
Moderation: Isabelle Vonlanthen
Textrezitation: Yves Raeber
Ort: sogar theater Zürich | Josefstr. 106 | 8005 Zürich
Eintritt CHF 22.- | diverse Ermäßigungen

Süchtig nach der Wirkung von Alkohol schreiben sie gegen das Angepasste an: Kalin Terzijskis (*1970) Roman "Alkohol" ist eine hochprozentig autobiografische Reise durch das postkommunistische Bulgarien. Die Dichtung von Alexander Wutimski (1919–1943) ist trunken von Inspiration und billigem Wein, betört und gepeinigt von Schönheit und verbotener Liebe. Wie viel Rausch verträgt die übersetzerische Arbeit? Viktoria Dimitrova Popova und Andreas Tretner kommen ins Gespräch und lesen aus dem bulgarischen Original. Yves Raeber liest Passagen auf Deutsch vor.
Viktoria Dimitrova Popova, geboren in Sofia, emigrierte 1992 in die Schweiz und lebt heute als Übersetzerin aus dem Bulgarischen in Zürich. "Alkohol" ist 2015 in ihrer Übersetzung bei INK PRESS erschienen. Das Buch war 2010 das meistverkaufte belletristische Werk in Bulgarien.
Andreas Tretner ist Literaturübersetzer aus dem Russischen, manchmal Bulgarischen, selten Tschechischen. Er hat unter anderem Bücher von Boris Akunin, Viktor Pelewin und Vladimir Sorokin übersetzt. Neben dem Paul-Celan-Preis erhielt er 2015 den Zuger Anerkennungspreis für seine Übersetzung von "Die Eroberung von Ismajil" von Michail Schischkin. Er lebt in Berlin.
Isabelle Vonlanthen: geboren 1973, studierte Slawistik und Zeitgeschichte in Fribourg, St. Petersburg und Bordeaux und schloss mit einem Doktortitel ab. Sie arbeitet am Literaturhaus Zürich und ist als freie Lektorin tätig.
Yves Raeber: geboren 1955, ist Schauspieler. Er arbeitet auch als Regisseur, Übersetzer und Sprecher.

Eine Veranstaltung von Weltlesebühne und Übersetzerhaus Looren im sogar theater, gefördert von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und der Stiftung Kulturfonds der ProLitteris.

oben


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.