Suche

Weltlesebhne


Frankfurt a. M.| 19. Mai 2016 | 19 Uhr
gläserner Übersetzer
Marlene Müller-Haas über Adriaan Van Dis
Ort: Seminarhaus Campus Westend, Max-Horkheimer-Str., 60323 Frankfurt
Eintritt frei

In "Ik kom terug" beschreibt Adriaan Van Dis teils amüsant, teils schmerzlich die sehr mühsame Beziehung mit seiner sehr betagten, aber immer noch alerten und dominanten Mutter, die eine wichtige Phase ihres Lebens in der ehemaligen niederländischen Kolonie Indonesien verbracht hat. Im Tausch dafür, dass er seiner Mutter Sterbehilfe leistet, verlangt der Sohn ihre Lebensgeschichte. Das therapeutische Experiment resultiert in einem lesenswerten Roman. Die deutsche Übersetzung erscheint im Herbst 2016 bei Droemer Knaur, München.

Marlene Müller-Haas übersetzt Autoren wie Armando, Harry Mulisch, Charlotte Mutsaers, Stefan Brijs, Geert Maak, Stefan Hertmans, Kristien Hemmerechts und viele mehr. 2003 erhielt sie für ihr Werk den Else-Otten-Übersetzerpreis. Marlene Müller-Haas sieht sich nicht nur als Übersetzerin, sondern auch als Vermittlerin zwischen Kulturen.

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne in Zusammenarbeit mit dem Lektorat Niederländisch der Goethe-Universität Frankfurt/M.

oben


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.