Suche

Weltlesebhne

Hamburg | 26. November 2015 | 20 Uhr
Man muss dem Skandal ins Auge blicken
Ein Pasolini-Abend mit Annette Kopetzki und Christoph Klimke
Ort: Heinrich-Heine-Buchhandlung, Grindelallee 28, 20146 Hamburg
Eintritt: € 5

Aus Anlass des 40jährigen Todestages von Pier Paolo Pasolini spricht Annette Kopetzki mit Christoph Klimke über Leben und Werk des großen italienischen Autors und liest aus ihren Übersetzungen seiner Gedichte, Essays und Erzählungen, in denen das große Spektrum von Pasolinis stilistischen Fertigkeiten aufscheint.

Christoph Klimke veröffentlichte Lyrik, Prosa, Essays, Libretti und Theaterstücke, in denen er sich mehrmals mit Pasolini auseinandergesetzt hat. Zuletzt erschien: Pier Paolo Pasolini. Dem Skandal ins Auge sehen. Ein biographischer Essay (Elfenbein Verlag, Berlin).

Annette Kopetzki übersetzt seit über 25 Jahren Belletristik, Lyrik und Essayistik aus dem Italienischen. Zu ihren Autoren gehören außer Pasolini u.a. auch Andrea Camilleri, Erri de Luca, Alessandro Baricco und Norberto Bobbio.

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne e.V., mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

oben