Suche

Weltlesebhne

Leipzig | 12. März 2020 | 18 Uhr
"Das venezianische Spiel"
Buchvorstellung und Gespräch mit italienischem Abendessen im Rahmen von "Leipzig liest"
Ort: Kochschule ganz & gar, Lange Str. 31, 04103 Leipzig
Eintritt: 30 € für Abendessen und Begrüßungsgetränk
Diese Veranstaltung fällt aufgrund der abgesagten Buchmesse leider aus.

Der britische Autor Philip Gwynne Jones und die Übersetzerin Birgit Salzmann stellen den Kriminalroman "Das venezianische Spiel" vor und sprechen über den Text und Venedig.

Philip Gwynne Jones stammt aus Wales, lebt aber seit 2011 in Venedig, wo er anfing als Englischlehrer und Übersetzer zu arbeiten. Inzwischen schreibt er auch Kriminalromane, in denen sowohl seine Liebe zu Venedig als auch seine Begeisterung für Kunst Musik und Architektur deutlich mitschwingen.

Birgit Salzmann studierte Deutsche Sprache und Literatur, Anglistik und Romanistik und übersetzt seit vielen Jahren englischsprachige Literatur ins Deutsche. Sie ist Mitglied des VdÜ und der Weltlesebühne e.V. und wurde mehrmals mit einem Arbeitsstipendium des Deutschen Übersetzerfonds ausgezeichnet. Nach Venedig zieht es sie seit über 25 Jahren immer wieder. Sie lebt mit ihrer Familie in Marburg.

Eine Veranstaltung von "Leipzig liest" (Rowohlt Verlag), Weltlesebühne e.V. und Kochschule ganz & gar, Leipzig