Suche

Weltlesebühne

Freiburg | 22. September 2021 | 17.30 – 18.30 Uhr
Gläsernes Übersetzen im Café Ü - Maja Ueberle-Pfaff
Im Rahmen des Festivals „Café Ü – In Freiburg übersetzt“ (http://www.cafe-ü.de/)
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstr. 17, 79098 Freiburg im Breisgau
Eintritt frei

Maja Ueberle Pfaff übersetzt einen Prosatext aus dem Essayband "Surfacing" von Kathleen Jamie aus dem Englische

Fasziniert von Archäologie und Inuit-Kunst reist die Schottin Kathleen Jamie, eine vielfach preisgekrönte Dichterin und Essayistin, nach Quinhagak, an die Küste von Alaska. Sie beobachtet die Ausgrabungen, wird von Dorfbewohnern eingeladen, fängt ihren ersten Fisch und setzt sich der fast beängstigenden Weite der Landschaft aus, aus der allmählich die vorkoloniale Geschichte des Ortes buchstäblich "auftaucht".

Übersetzt man Literatur, bedeutet jeder Originaltext, jede Ausgangssprache eine neue Herausforderung. Wie viele Varianten probiert man aus? Schlägt man im einsprachigen oder im zweisprachigen Wörterbuch nach? Recherchiert man bei Wikipedia oder auf der Seite eines Insektenforschers? Wie nah bleibt man am Original und wie viel eigene Inspiration fließt in den Text? Im Alltag wird im Verborgenen übersetzt, in Arbeitszimmern, möglichst ohne äußere Einflüsse und ohne unnötige Ablenkung? Zumindest bei Café Ü ist das anders: Beim Café Ü präsentiert die Weltlesebühne drei Mal Gläsernes Übersetzen. Sie haben Gelegenheit, Freiburger Übersetzer*innen am Schreibtisch zu besuchen, ihnen über die Schulter schauen und ihre Arbeit live mitzuverfolgen. Auf großer Leinwand simultan abgebildet: Das Original und die werdende Übersetzung - Ideen, Vorschläge und Kritik aus dem Publikum sind willkommen.

Maja Ueberle-Pfaff übersetzt seit vielen Jahren erzählende Literatur und Sachbücher aus dem Englischen und Französischen, zuletzt Romain Puértolas, P.B. Vauvillé, Elizabeth Poliner, Cathérine Cusset, Karine Tuil und Éloise de Cohen Timary.

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne e.V. in Kooperation mit dem Literaturhaus Freiburg/Festival Café-Ü, gefördert von "Neustart Kultur".


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.