Suche

Weltlesebühne

Frankfurt am Main | 14. Oktober 2021 | 19.30 Uhr
Aus der Übersetzerinnenwerkstatt zum Ehrengast der Buchmesse Kanada
Kathrin Razum stellt im Gespräch mit Katharina Schmidt ihre Übersetzungen von Katherena Vermette und Lisa Moore vor und liest daraus.
Ort: Buchhandlung Weltenleser, Oeder Weg 40, 60318 Frankfurt am Main
Eintritt: 7 Euro, Teilnahme nur mit verbindlicher Voranmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine nächtliche Gewalttat, von der am nächsten Tag nur Blutspuren im Schnee und zerbrochene Bierflaschen künden – und die junge Mutter Stella, die behauptet, am Fenster stehend Zeugin einer Vergewaltigung geworden zu sein, aber zunächst bei niemandem Glauben findet. Dies ist der Ausgangspunkt von Katherena Vermettes Roman "Was in jener Nacht geschah" (btb, 2021), in dem sie ein Bild vom Leben der indigenen Bevölkerung in Winnipeg zeichnet: von den schwierigen sozialen Verhältnissen und der allgegenwärtigen Diskriminierung, aber auch von der Stärke gerade der besonders stark betroffenen Frauen, die aus der Tradition eine ganz eigene Kraft schöpfen.
Eine ganz andere Seite der kanadischen Gesellschaft beschreibt die Neufundländerin Lisa Moore in „Fremde Hochzeit“ (Hanser, 2020): In ihren bildstarken, assoziativen Erzählungen lotet sie mit feinem Gespür scheinbar alltägliche Situationen aus, zeigt, wie eng Erinnerung und Gegenwart miteinander verwoben sind und wo die unerwarteten Hürden, aber auch Glücksmomente in menschlichen Beziehungen liegen. Die Klammer für diese beiden so unterschiedlichen Bücher bildet die Natur: Das raue Klima, Schnee und Kälte prägen das Leben der Protagonist*innen und die Erzählung.

Kathrin Razum, geb. 1964, studierte Amerikanistik und Geschichte und arbeitete zunächst einige Jahre als freie Lektorin, seit 1992 ist sie hauptberuflich als Literaturübersetzerin tätig; sie lebt bei Heidelberg. Zu den von ihr übersetzten Autor*innen gehören Susan Sontag, Edna O'Brien, Hilary Mantel, V.S. Naipaul und Rebecca Solnit.

Katharina Schmidt kam über ein Studium der Musiktheater-Regie zum Übersetzen. Sie arbeitet seit vielen Jahren als literarische Übersetzerin aus dem Italienischen und Englischen. Außerdem organisiert und moderiert sie als Mitglied der Weltlesebühne e.V. Veranstaltungen rund ums Thema Übersetzen.

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne e.V. in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Weltenleser. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds e. V. Das Projekt ist Teil von Kanadas Kulturprogramm als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, welches durch die Regierung von Kanada (Botschaft von Kanada) und die Vertretung der Regierung von Québec unterstützt wird.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.