Suche

Weltlesebhne

Frankfurt am Main | 1. Oktober 2020 | 19.30 Uhr
Aus der Übersetzer*innenwerkstatt zum Gastland der Buchmesse Kanada 2020/2021
Anabelle Assaf stellt ihre Übersetzung von Anaïs Barbeau-Lavalettes autobiografischem Roman "So nah den glücklichen Stunden" und des historischen Abenteuerromans "Washington Black" von Esi Edugyan vor und liest daraus
Moderation: Katharina Schmidt
Ort: Buchhandlung Weltenleser, Oeder Weg 40, 60318 Frankfurt am Main
Eintritt: 7 Euro - aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen nur nach Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anabelle Assaf stellt im Gespräch mit Katharina Schmidt ihre Übersetzung von Anaïs Barbeau-Lavalettes autobiografischem Roman "So nah den glücklichen Stunden" und des historischen Abenteuerromans "Washington Black" von Esi Edugyan vor und liest daraus.

Anaïs Barbeau-Lavalette, Jahrgang 1979, ist eine bekannte Autorin und Regisseurin. Für ihren Roman So nah den glücklichen Stunden erhielt sie den Preis der Buchhändler Québecs, den Prix France-Québec und den Grand Prix du Livre de Montréal. Anaïs Barbeau-Lavalette lebt in Québec.

Esi Edugyan lebt im kanadischen Victoria. "Washington Black" ist ihr dritter Roman und war 2018 eines der erfolgreichsten Bücher weltweit. Nominiert für den Booker Prize, die Carnegie Medal, den PEN-Preis und viele mehr. Ausgezeichnet mit dem Giller-Preis, dem wichtigsten kanadischen Literaturpreis.

Anabelle Assaf hat Literaturwissenschaften in Berlin und Montréal studiert und übersetzt aus dem Französischen und dem Englischen. Seit 2012 ist sie außerdem als Literaturagentin in Frankreich und Deutschland tätig. 2019 war sie Stipendiatin des Georges-Arthur-Goldschmidt-Programms für junge Übersetzer*innen und Teilnehmerin des Programms »Cities of Translators« in Montréal des Toledo-Programms des Deutschen Übersetzerfonds und der Robert Bosch Stiftung. Anschließend übersetzte sie gemeinsam mit Sonja Finck den Québecer Klassiker "Gebrauchtes Glück" (Bonheur d’occasion) von Gabrielle Roy (Aufbau Verlag 2021).

Katharina Schmidt kam über ein Studium der Musiktheater-Regie zum Übersetzen. Sie arbeitet seit vielen Jahren als literarische Übersetzerin aus dem Italienischen und Englischen. Außerdem organisiert und moderiert sie Literaturveranstaltungen.

Eine Veranstaltung der Buchhandlung Weltenleser in Kooperation mit der Weltlesebühne e.V. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds e. V. Das Projekt ist Teil von Kanadas Kulturprogramm als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Es wird unterstützt durch die Regierung von Kanada (Botschaft von Kanada) und die Vertretung der Regierung von Québec.

Botschaft von KanadaRegierung von QuébecKanada Gastland der BuchmesseWeltenleser


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.