Suche

Weltlesebhne

Frankfurt am Main | 16. Oktober 2019 | 18.30 Uhr
Mirjam Bitter über Stefano Bennis "Prendiluna"
Moderation: Katharina Schmidt
Ort: Evangelische Akademie (Panoramasaal), Römerberg 9, 60311 Frankfurt a.M.
Eintritt frei

Mirjam Bitter stellt im Gespräch ihre Übersetzung von und ihre Arbeit van Stefano Bennis witzig-melancholischer Parabel des heutigen Italiens vor. Als Kind hüpfte sie in die Höhe, als sie zum ersten Mal einen Vollmond sah, und wollte ihn greifen und zu sich herunterziehen. Seitdem heißt sie Prendiluna. Nun, als alte Frau, soll sie In acht Tagen soll die Welt retten, indem sie zehn gute, würdige Menschen findet und jedem von ihnen eine ihrer Katzen schenkt – gelingt dies nicht, ist alles verloren. Und so macht sich Prendiluna mit einem löcherigen Koffer voller Katzen auf den Weg. Ist Prendiluna eine weise Frau mit visionärer Kraft oder doch eher eine verrückte Alte, die von ihrer Familie in ein Heim verfrachtet wurde und die längst in einer eigenen, unzugänglichen Welt lebt, Stimmen hört und Geschichten erfindet?

Mirjam Bitter, 1978 in Heidelberg geboren, studierte Germanistik und Italianistik in Marburg, Venedig und Berlin und promovierte in Gießen. Seit 2007 ist sie freiberufliche Literatur¬übersetzerin und Lektorin, seit 2013 zudem als wissen¬schaftliche Mitarbeiterin für Online-Publikationen am Jüdischen Museum Berlin angestellt. 2013 wurde sie mit dem Nachwuchspreis zum Deutsch-Italienischen Übersetzerpreis ausgezeichnet.

Katharina Schmidt studierte zunächst Theater- und Literaturwissenschaft, danach Musiktheater-Regie in Hamburg. Sie arbeitet seit 1992 als Übersetzerin aus dem Italienischen und Englischen, Gutachter und Lektorin. Außerdem moderiert und organisiert sie Literaturveranstaltungen.

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne e.V. in Kooperation mit dem Wagenbach Verlag im Rahmen von Open Books. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds e. V.

 

oben