Suche

Weltlesebhne

Frankfurt am Main | 29. September 2019 | 19 – 20.15 Uhr
Hochspannung aus Norwegen
Die Übersetzung von Jo Nesbøs Krimi "Headhunters" in verschiedenen Medien (Roman/Film) mit anschließender Filmvorführung (20.30 Uhr, Eintritt 8/6 Euro). Mit dem Norwegisch-Übersetzer Günther Frauenlob und der Untertitlerin Stefanie Georgi.
Moderation: Ulrich Sonnenberg
Ort: Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt a.M.
Eintritt: Panel frei, Film 8/6 Euro

Günther Frauenlob hat in Münster, Freiburg und Oslo Geographie/Hydrologie studiert und arbeitet seit rund zwanzig Jahren als freier Redakteur und Übersetzer aus dem Norwegischen und Dänischen. Des Weiteren übernimmt er Moderationen und Lesungen. Zu seinen Autoren gehören unter anderem Jo Nesbø und Jonas T. Bengtsson.

Stefanie Georgi hat Englisch und Dänisch studiert und während ihres Masterstudiums in Internationaler Fachkommunikation den Weg ins audiovisuelle Übersetzen gefunden. Seit mehr als zehn Jahren untertitelt und übersetzt sie vor allem Filme und Drehbücher aus dem Englischen, Dänischen und Norwegischen ins Deutsche.

Ulrich Sonnenberg arbeitete nach seiner Buchhändlerlehre in Kopenhagen. Seit 2004 lebt und arbeitet er in Frankfurt, übersetzt vorwiegend Belletristik aus dem Dänischen und Norwegischen und organisiert in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität regelmäßig Dänisch-Deutsche Übersetzerseminare. 2013 erhielt er den Dänischen Übersetzerpreis.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filmmuseum. Gefördert von NORLA - Norwegian Literature Abroad und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt

 

oben