Suche

Weltlesebühne

Düsseldorf | 9. November 2021 | 19 Uhr
Literaturübersetzen im Tandem
Zwei Übersetzerinnen geben Einblicke in ihre gemeinsame Arbeit. Mit Hanna Fliedner und Christel Kröning
Moderation: Barbara Engelmann
Ort: Zentralbibliothek/Stadtfenster Düsseldorf, Konrad-Adenauer-Platz 1, 402010 Düsseldorf
Eintritt frei. Es gelten die aktuellen Regeln der Coronaschutzverordnung (hier klicken)

Übersetzen - ein einsames Geschäft? Dass das nicht so sein muss, wissen die Literaturübersetzerinnen Hanna Fliedner und Christel Kröning aus mehrfacher Erfahrung: Sie sehen sich als erprobtes Übersetzungstandem und wissen die Vorteile dieser Arbeitsweise inzwischen sehr zu schätzen. Das Resultat? Man wird nicht nur schneller und flexibler, sondern kann gleichzeitig auch noch genauer und gründlicher sein: Stärken multiplizieren sich und man kann sich gegenseitig hinterfragen. Lösungen für Schwierigkeiten und knifflige Problemstellungen finden sich leichter im Austausch. Zudem wird gleich eine vorlektorierte Fassung mitgeliefert.
Und außerdem: Tandem-Übersetzen macht Spaß – vorausgesetzt man ist in der Lage, auch die gegenseitige Kritik als Bereicherung der gemeinsamen Arbeit zu erleben.

An dem Abend in Düsseldorf werden Hanna Fliedner und Christel Kröning anhand von konkreten Textbeispielen aus ihrer gemeinsamen Arbeit ihrem Publikum Einblick in ihre gemeinsame Übersetzer-Werkstatt gewähren – und es außerdem mit einer besonderen Art der Lesung eines Auszugs aus ihrer Übersetzung "Was ist mit uns" von Becky Albertalli und Adam Silvera überrasche.

Moderation: Barbara Engelmann
Mit einer Einführung von PD Dr. Vera Elisabeth Gerling (HHU)

Hanna Fliedner hat zuerst in Hamburg Romanistik und dann in Düsseldorf Literaturübersetzen studiert. Vorher und währenddessen ist sie kreuz und quer durch die Weltgeschichte getingelt (Chile, Spanien, Brasilien, USA …). Sie übersetzt hauptsächlich Kinder- und Jugendliteratur aus dem Englischen und unterrichtet außerdem Deutsch als Fremdsprache.

Christel Kröning studierte ebenfalls in Düsseldorf Literaturübersetzen. Neben Unterhaltungs- und Jugendliteratur (z. B. Juno Dawson) übersetzt sie Sachbücher, Lyrik, Essays und Erzählungen (z. B. Virginia Woolf) aus dem Englischen ins Deutsche. Rund um das Thema Literaturübersetzen hält sie auch Vorträge und sie engagiert sich im Presseteam des VdÜ.

Gemeinsame Übersetzung von: Becky Albertalli und Adam Silvera: What If It’s Us / Was ist mit uns, erschien 2019 beim Arctis Verlag. Mehr Infos hier: hier klicken (Und von: Adam Silvera: History Is All You Left Me / Was mir von dir bleibt, ebenfalls Arctis 2019

Barbara Engelmann studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Niederlandistik und Anglistik in Köln. Sie war Mitglied der Studiobühne Köln, tourte auf Festivals in Frankreich, Portugal und Schweden und erwarb weitere Praxiserfahrungen in Dramaturgie und Regie am Düsseldorfer Schauspielhaus, bevor sie sich dem Schreiben und literarischen Übersetzen zu widmen begann. Sie übersetzte zunächst Lyrik und Prosa aus dem Niederländischen und Englischen und in der Folge auch aus dem Italienischen. Sie lektorierte für den WDR und adaptiert und übersetzt literarische Stoffe für Theater und Hörspiel. Sie leitet Seminare und Workshops zum Übersetzen, u. a. an der HHU, Düsseldorf, der CAU, Kiel und in Siena. Seit 2018 organisiert und moderiert sie als Mitglied der Weltlesebühne Veranstaltungen rund ums Übersetzen, schwerpunktmäßig aus dem Deutschen in andere Sprachen.

In Zusammenarbeit mit der Zentralbibliothek der Stadt Düsseldorf. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.