Suche

Weltlesebhne


Berlin | 30. September 2018 | 13 – 16.30 Uhr
GLÄSERNEs ÜBERSETZEn
Ort: Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Amerika-Gedenkbibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Eintritt frei

13 – 14.30 Uhr:
Dr. Michaela Prinzinger – aus dem Neugriechischen: "Gra-Grou" von Tasos Zafeiradis und Giannis Palavos, Zeichnungen von Thanasis Petrou

 Dr. Michaela Prinzinger, geb. 1963 in Wien, lebt und arbeitet als Autorin und Literaturübersetzerin in Berlin, Deutschland, und Leiden, Niederlande. Zu den von ihr übertragenen Autor*innen gehören Petros Markaris, Ioanna Karystiani und Rhea Galanaki. 2014 initiierte sie mit einer Gruppe von Kulturmittler*innen das zweisprachige Portal www.diablog.eu, deutsch-griechische Begegnungen, um kulturelle Bildung als einen gelungenen Weg der Verständigung zwischen dem deutsch- und dem griechischsprachigen Raum aufzuzeigen. 2015 wurde sie mit dem österreichischen Staatspreis für literarische Übersetzung ausgezeichnet. Sie ist Vorsitzende des 2017 gegründeten gemeinnützigen Vereins Diablog Vision e. V.

15 – 16.30 Uhr:
Oliver Kontny – aus dem Türkischen: "Der Tag, an dem ein Mann vom Berg Amar kam" von Yavuz Ekinci

 Oliver Kontny, geboren 1974 in Dortmund, studierte Philosophie, Geschichte, Iranistik und Turkologie. Seit 2005 ist er freiberuflich in der Film-, Theater- und Literaturproduktion sowie als Dolmetscher und Übersetzer tätig. Unter anderem arbeitete er mit den Filmemachern Fatih Akın und Semih Kaplanoğlu zusammen. Zwischen 2009 und 2011 arbeitete er als Dramaturg am Ballhaus Naunynstraße. Gemeinsam mit Hakan Savaş Mican schrieb er dort "Schnee" frei nach Motiven des Romans von Orhan Pamuk. Sein eigenes Hörspiel "Republik der Verrückten" (DC bei buchfunk) mit Jasmin Tabatabai u.a. wurde 2014 für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert und gewann das Berliner Hörspielfestival. Er übersetzte vom Kultautor Emrah Serbes den Krimi "Behzat Ç. - Jede Berührung hinterlässt eine Spur" sowie die Erzählungen "Junge Verlierer" – Vignetten misslungener Maskulinität, die es auf die Hotlist Unabhängiger Verlage 2014 schafften. Neben eigenen Publikationen zur türkischen Literatur und zu postmigrantischem Kulturschaffen in Deutschland ist er vielgebuchter Konferenzdolmetscher in Medien, Politik und Kulturleben.

In Zusammenarbeit mit der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und dem sonntagsbureau