Suche

Weltlesebhne

Flensburg | 29. September 2017 | 14 – 18 Uhr
GLÄSERNES ÜBERSETZEN
Ort: Stadtbibliothek Flensburg in der Flensburg Galerie, 24937 Flensburg
Eintritt frei

14 – 16 Uhr: GLÄSERNES ÜBERSETZEN I – Ein Buch, zwei Übersetzerinnen, eine Übersetzung – wie geht das eigentlich?

Die Produktionszeiten in den Verlagen werden immer kürzer, das Geschäft beschleunigt sich zusehends. Immer häufiger sind ÜbersetzerInnen gezwungen, sich Aufträge zu teilen – und manche tun es grundsätzlich immer. Marieke Heimburger und Kerstin Schöps arbeiten gemeinsam an der Übersetzung des dänischen Thrillers "Pigen uden hud" von Mads Peder Nordbo, der 2018 bei S. Fischer erscheinen wird. Sie erzählen und führen vor, wie sich die gemeinsame Arbeit am selben Text gestaltet (hat).

 Kerstin Schöps hat Klassische Archäologie und Geographie studiert und an der Universität und in einem Buchverlag gearbeitet, bevor sie Übersetzerin wurde. Ihre Mutter ist Schwedin und sie hat als Kind in Dänemark gelebt (Viborg). Seit 1998 übersetzt sie aus dem Dänischen und Schwedischen. "Pigen uden hud" ist ihre 13. Übersetzung aus dem Dänischen, ihre 45. Buchübersetzung insgesamt und ihre dritte Co-Übersetzung.

Marieke Heimburger hat in Düsseldorf Literaturübersetzen für Englisch und Spanisch studiert und lebt in Tondern. Seit 1998 übersetzt sie aus dem Englischen, seit 2010 aus dem Dänischen. "Pigen uden hud" ist ihre achte Übersetzung aus dem Dänischen, ihre 45. Buchübersetzung insgesamt und ihre siebte Co-Übersetzung.

 

16.30 – 18 Uhr: GLÄSERNES ÜBERSETZEN II – Dometschen – ein anderer Schnack?

Dass Übersetzen schriftlich vor sich geht und Dolmetschen mündlich, weiß man vielleicht gerade so. Aber worin bestehen sonst noch Unterschiede bei diesen zwei Arten von Sprachtransfer? Martje Postma arbeitet als Dolmetscherin und Übersetzerin aus dem Niederländischen und Englischen und wird erläutern, worauf es bei der einen und bei der anderen Tätigkeit ankommt.

Martje Postma hat in Heidelberg Übersetzen und Dolmetschen (Niederländisch Deutsch Englisch) studiert, in Hamburg später 'Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft', und darin auch promoviert. An der Uni dieses auch unterrichtet, bis das Fach abgeschafft wurde. Seither viele Einsätze gedolmetscht bei Konferenzen in Hamburg, Hannover und Holland. Sie hat 5 Bücher aus dem Niederländischen ins Deutsche übersetzt, und ein Buch co-übersetzt, und wohnt seit 2009 in Lüneburg.

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Flensburg. Gefördert von Statens Kunstfond.