Suche

Weltlesebhne

Frankfurt am Main | 28. September 2017 | 20.15 – 23.45 Uhr
Filmübersetzen: Synchrontag: Vortrag mit Filmclips
Niels Daniel Peiler: "Alles über Eva" von Joseph L. Mankiewicz
Ort: Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt a. M.

 20:15 Uhr
Vortrag mit Filmclips

Filmwissenschaftler Nils Daniel Peiler beleuchtet mit Clips aus dem englischen Original und der deutschen Synchronfassung den Prozess der Filmübersetzung von "Alles über Eva". Diese ist quasi "literarisch geadelt", denn kein anderer als Erich Kästner ("Pünktchen und Anton", "Das doppelte Lottchen", "Das fliegende Klassenzimmer", "Emil und die Detektive") verantwortete das Synchrondialogbuch für die deutsche Fassung. Mit Kästners Namen warb die 20th Century Fox of Germany sogar auf ihren Filmplakaten. Für Thomas Bräutigam, Autor des Synchron-Lexikons "Stars und ihre deutschen Stimmen", zählt "Alles über Eva" zu den Meilensteinen der Synchronisation. Er befindet: "Da stimmt alles."

Eintritt frei

21:15 Uhr
Filmvorführung: "Alles über Eva" ("All About Eve", US 1950) Spielfilm, Regie: Joseph L. Mankiewicz, 138 Minuten, DF, 35mm

"Alles über Eva" zählt zu den preisgekrönten Klassikern des Hollywoodkinos: Ausgezeichnet bei den Academy Awards 1951 als bester Film sowie für das beste Drehbuch und die beste Regie wirkt er in Schwarzweiß auch heute noch durch seine herausragenden schauspielerischen Leistungen, die in der deutschen Fassung kongenial übertragen werden. Ein Spiel mit Schein und Sein, das nicht zuletzt durch zahlreiche vielfach zitierte Bonmots in die Filmgeschichte eingegangen ist– ein Meilenstein des Schauspiel- und Theaterfilms.

Eintritt: 7 €, ermäßigt 5 €, BDÜ-Mitglieder 4 €

 Nils Daniel Peiler, geboren 1988 in Saarbrücken, studierte Germanistik, Bildwissenschaften der Künste sowie Film- und Medienwissenschaft an den Universitäten Saarbrücken, Frankfurt, Paris und Amsterdam. Sein besonderes Interesse gilt u.a. der Filmsynchronisation, der er sich in Seminaren, Vorträgen, Kinoreihen und Veröffentlichungen widmet. Er ist Mitherausgeber des ersten deutschsprachigen Sammelbandes zum Thema "Film im Transferprozess. Transdisziplinäre Studien zur Filmsynchronisation" (Marburg 2015).

In Zusammenarbeit mit dem BDÜ Hessen, dem Deutschen Filmmuseum Frankfurt und dem Untertitelforum AVÜ e.V.