Suche

Weltlesebhne


Berlin | 30. September 2016 | 16.30 – 20 Uhr
GLÄSERNER ÜBERSETZER
Ort: Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Amerika-Gedenk-Bibliothek, Salon, Blücherplatz 1, 10961 Berlin
Eintritt frei

16.30 – 18 Uhr:
Leila Chammaa – aus dem Arabischen: "Und den Frauen am Verschwinden ein Wohlgefallen" von Latifa Al Duleimi aus "Mit den Augen von Inana", herausgegeben von Birgit Svensson

Leila Chammaa, in Beirut/Libanon geboren, studierte Islamwissenschaft, Arabistik und Politologie an der FU Berlin und im Zusatzstudium Deutsch als Fremdsprache an der HU Berlin. Seit 1990 übersetzt sie arabische Literatur ins Deutsche, zunächst ausschließlich Prosa, seit einigen Jahren aber auch mit Begeisterung Lyrik. Neben ihrer übersetzerischen Arbeit dolmetscht und moderiert sie Lesungen mit Schriftstellern und Lyrikern aus der gesamten arabischen Welt und kuratiert literarische Veranstaltungen. Sie ist außerdem als Beraterin und Gutachterin für Verlage, Kultureinrichtungen und Festivals im Bereich arabischer Literatur tätig.

18.30 – 20 Uhr:
Frank Sievers – aus dem Englischen: "Holloway" von Robert Macfarlane, Stanley Donwood und Dan Richards

Frank Sievers, 1974 in Ahlen geboren, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf, Nantes und Paris. Seit 2002 ist er freiberuflicher Literarischer Übersetzer für Französisch und Englisch, seit 2008 auch Theater-Performer. 2009 war er Stipendiat der Übersetzerwerkstatt des LCB Berlin, 2015 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Übersetzerfonds. Zu seinen übersetzten Autoren zählen unter anderem Gaétan Soucy, Lauren Gaudé und Roger Deakin. Holloway ist nach Karte der Wildnis und Alte Wege der dritte Band des englischen Naturschriftstellers Robert Macfarlane, den er im Tandem mit Andreas Jandl übersetzt.

In Zusammenarbeit mit der Zentral- und Landesbibliothek Berlin