Suche

Weltlesebhne

Seit 2003 findet in Berlin eine Veranstaltungsreihe statt, die sich dem Übersetzen als schöner Kunst und subtilem Handwerk widmet. An zwei bis drei Abenden im Jahr präsentieren Übersetzer in den Räumen der Literaturwerkstatt Berlin ihre Arbeiten - bis 2008 unter dem in Hamburg geborenen Titel "Übersetzer packen aus", ab 2009 im Rahmen des neu gegründeten Netzwerks der Weltlesebühne. Mittlerweile sind die Übersetzerlesungen zu einer festen Einrichtung und einem beliebten Treffpunkt für professionelle Übersetzer und interessierte Leser geworden.

>> Veranstaltungen im Überblick

Berlin | 25. Januar 2018 | 20 Uhr
Spaltungen. Suizid Übersetzen
Die Literaturübersetzerin Claudia Hamm und der Kulturwissenschaftler Thomas Macho diskutieren über den Selbstmord des Autors.
Moderation: Ludwig Lohmann (Buchhandlung ocelot)
Ort: "ocelot, not just another bookstore", Brunnenstraße 181, 10119 Berlin
Eintritt 5 Euro >>mehr